Brot & Bier. Watt dagegen!?

Insel Sylt Fotograf

Mit Brot & Bier erobert eine innovative Gastronomie-Marke Deutschlands Luxusinsel Sylt im Sturm.

Jeder Trend hat bekanntlich immer eine Gegenbewegung! Und häufig sind es nur die kleinen Details, die eine gute Idee zu einem echten Selbstgänger machen.

Fusion Cooking! Molekularküche! Kochtheater und Chefs Table! Die Trends in der Gastronomie werden immer abgefahrener und spezieller. Wie wäre es stattdessen mit einem guten und anständigen Abendbrot? Natürlich nicht irgendeines: sondern mit frischem, hausgebackenem Brot und dazu noch ein feines, extra-süffiges und – man ahnt es schon – selbstgebrautes Bier?

„Wir wollen das Ritual eines guten Abendbrotes wieder bei unseren Gästen in den Fokus rücken“, beschreibt Initiator Alexandro Pape die neue Genussrichtung.

Auch wir haben zustimmend genickt, als wir von der Brot & Bier Idee das erste Mal gehört haben und sind dann gemeinsam rangerauscht, um ein Gastronomie-Konzept mit einer starken Gastronomie-Marke und einem selbstbewussten Auftritt zu entwickeln! Die Maßgabe dabei war: Die entspannte Lässigkeit einer Kneipe mit höchstem Qualitätsanspruch und die Liebe zum Detail zu verbinden.

Brot & Bier – eine echt starke Gastronomie-Marke.

Und so musste die Marke vor allem authentisch und klar sein. Kein Wunder, dass „Brot & Bier“ von Anfang an der einzige Name war, der dies erfüllen konnte. Und mit dem zeitlos-modernen Design von uns bekommt dieser dann auch die nötige Souveränität!

Denn wenn ein Sternekoch wie Alexandro Pape Brote schmiert, dann gibt es natürlich nicht irgendwelche Stullen, sondern frisches Brot mit ganz besonderen Brotaufstrichen. Und das Bier dazu ist auch nicht eines dieser unzähligen Craft Bier Imitate z.B. der großen Brauereien, sondern das erste aus Nordseewasser in Handarbeit und kleinen Mengen gebraute Pils!

Craft Bier mit echt nordischem USP: WATT?!

marktrausch_fuer_Brot_und_Bier_Sylt_WattApropos: Auch hierfür brauchten wir natürlich eine starke nordische Craft Bier Marke. Der Name war schnell gefunden. Lokal, lässig und frisch und kurz: WATT. WATT? Ja, WATT! Um genau zu sein: WATT Blondes (als Name für das Pils), WATT Dunkles und WATT zum Fahren. Ein cooles Label von uns und als Packaging eine schicke und dazu überaus praktische Aluflasche. So wird dann auch das Bier zum echten Qualitäts-Statement.

Und wie kommt das alles auf Sylt an?

Beim Pre-Opening am 1. Mai waren auch die möglichen härtesten Kritiker eingeladen: die Sylter Gastroszene, in der es bekanntlich vor sehr guten Köchen und Konzepten nur so wimmelt. Und: Die Sylter haben das „Brot & Bier“ in Keitum gefeiert und WATT zu trinken gab es ja schließlich auch. Das war so gut, dass die eine oder andere Aluflasche beim Gehen wie zufällig noch in den Jackentaschen der Gäste steckte! Manchmal ist etwas echt Gutes eben einfach das Beste!

 

Insel Sylt Fotograf

Bildnachweise: © Roman Matejov Fotografie