Lieb‘ es und mach es!
Ausbildung bei marktrausch

Du weißt nach deinem Abi immer noch nicht, was du werden willst? Praktika und Nebenjobs sind okay, aber eigentlich willst du langsam mal was Richtiges machen? Oder langweilt dein Studium dich und du weißt einfach, dass es nicht mehr zu dir passt?

Dann lass es bleiben und mach was Geiles – und zwar aus dir: Werde Kauffrau/Kaufmann für Marketingkommunikation! Unser Ausbildungsplatz für 2022 ist bereits besetzt, aber auch zum 01.08.2023 suchen wir wieder eine:n Auszubildende:n, die oder den wir zum nächsten Star am Marketinghimmel machen können. Bock drauf? Dann schick uns ab 01.01.2023 deine Bewerbung!

Darum ist eine Ausbildung bei uns was für dich​!

Eigentlich wolltest du ja studieren. Aber so richtig überzeugt bist du von diesem Plan nicht mehr. Du wünschst dir mehr Praxisbezug und hast Lust aufs Berufsleben. Willst selber machen und nicht nur zuhören. Eigene Ideen einbringen und umsetzen. Verschiedene Themen und Kunden kennenlernen, von Ernährung über Tourismus bis Lifestyle. Sofort Geld verdienen und in einer Branche arbeiten, in der dir nach der Ausbildung alle Türen offen stehen. Kannst du haben.

Was du noch kriegst: Viele Freiräume, um dich auszuprobieren. Unterstützung immer dann, wenn du sie brauchst. 25 Kolleg:innen, für die es keine doofen Fragen gibt. Und einen schicken Arbeitsplatz mitten in Kiel-City, den du problemlos mit dem Rad oder Bus erreichen kannst.

E-Bike oder KVG-Ticket

Schulungen und Fortbildungen

Regelmäßige Azubimeetings

Das machst du als Azubi bei marktrausch

Bei uns legst du direkt los, denn wir machen dich schon im ersten Jahr zur/zum Projektmanager*in.

Ja, das ist viel. Aber auch richtig spannend. Denn du hast sofort echte Kunden, für die du Projekte umsetzt. Das riesige Plakat, das direkt in der Hamburger City hängt. Die bedruckte Tasse, die an 3000 Mitarbeiter*innen verteilt wird. Die Instagram-Werbeanzeigen, die 50.000 Menschen in ihrem Feed sehen. Alles dein Werk. Oder besser gesagt: Das Werk deines Teams. Denn richtig cool wird’s nur, wenn alle mitmachen.

Damit du auch verstehst, wie die anderen so arbeiten, stecken wir dich deshalb während der Ausbildung in jede Abteilung. In der Grafik und im Text kriegst du mit, was die Kreativen so machen und was es eigentlich braucht, bis Line und Design stehen. Danach bist du vielleicht kein Photoshop-Philipp oder Goethe, aber doch ’ne ganze Ecke schlauer. Als Kontrast geht‘s dann ab in Orga und Strategie. Da kannst du zeigen, was für ein Planungstalent du bist und krasse Präsentationen für Workshops und Pitches basteln. Anschließend macht dir in PowerPoint wirklich keiner mehr was vor.

Das machst du in der Berufsschule

Damit du auch mal rauskommst aus dem Büro und der Stadt, schicken wir dich ein- bis zweimal pro Woche zur Berufsschule nach Eckernförde. Die liegt übrigens nur 200 m vom Ostseestrand entfernt, überzeugt aber vor allem durch kleine und familiäre Klassen. Und dadurch, dass du hier ganz viel Theoriewissen für die Praxis mitnimmst und zusammen mit Azubis aus ganz Schleswig-Holstein an Projekten arbeitest.

Dafür musst du übrigens nicht jedes Mal Kiel verlassen. Denn als einer von ganz wenigen Ausbildungsgängen gibt’s für die zukünftigen Marketingstars auch Onlineunterricht. Heißt im Klartext: Du sitzt zu Hause auf der Couch und nimmst über Webinare oder E-Learning am Unterricht teil.

Noch mehr über die Berufsschule gibt’s übrigens bei Adyou!

Das solltest du für die Ausbildung bei marktrausch mitbringen

Abitur sollte es schon sein. Gerne auch ein gutes. Wir brauchen kein Mathegenie, aber vor Zahlen darfst du trotzdem keine Angst haben. Das gilt übrigens auch für Worte. Wenn du dir in jedem Schulaufsatz oder jeder Hausarbeit einen abgebrochen hast, ist Marketingkommunikation nicht unbedingt das Richtige für dich. Denn wie der Name schon sagt: Hier geht’s um Kommunikation. Deshalb solltest du auch nicht schüchtern sein und auf Menschen zugehen können.

Wenn du dann noch weißt, dass [Strg + c] bei Office echt nice to know ist und wir dich auch mal bedenkenlos dazu verdonnern können, unsere Instagram-Story mit lustigen GIFs zu füllen, hast du schon richtig gute Karten.

Die Initiative für mehr Marketingnachwuchs

Mach‘, was andere fasziniert! Schleswig-Holstein braucht mehr Marketingnachwuchs. Damit die Ausbildungszahlen im Beruf Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation steigen, haben wir zusammen mit ein paar anderen aus der Branche Adyou – Initiative Marketingnachwuchs SH gegründet. Das Ziel: Mehr Leute für eine Ausbildung im Marketing begeistern und so langfristig für mehr Fachkräfte im Land sorgen. Alles zu Adyou gibt auf der Website, bei Facebook und bei Instagram!

Ausbildung zum Anhören

Noch nicht genug vom Thema? Dann gibt es in dieser Folge unseres ranrauschen!-Podcasts weitere Einblicke von unseren Azubis Stephanie (2. Ausbildungsjahr) und Elisabeth (1. Ausbildungsjahr). Am besten gleich reinhören!

Nach oben scrollen