Von 0 auf 100: Ein starkes Standortmarketing für das Binnenland

Jeder kennt „die Nordsee“ und „die Ostsee“. Aber was liegt eigentlich dazwischen? Bis vor Kurzem: Viele lokale Tourismusorganisationen (LTOs), die mit ihren Angeboten für Urlauber*innen nicht überregional wahrgenommen wurden. Seit Frühjahr 2020 ist das anders, denn dann startete das „Binnenland Schleswig-Holstein“ mit unserer Hilfe mit eigenem Standortmarketing und starker Marke durch. Unter diesem Dach finden LTOs aus dem nördlichen Schleswig-Holstein, deren Gebiet nicht an der Küste liegt, ein sichtbares Zuhause, ohne dafür eigene Stärken aufgeben zu müssen.

Eine Aufgabe, die es in sich hatte: Die neue Regionalmarke „Binnenland Schleswig-Holstein“

Einer Regionalmarke ein neues Gesicht geben – kein Problem. Eine Regionalmarke aus dem Nichts aufbauen – schon kniffliger. Wie einer Region durch Markenbildung zu Aufmerksamkeit verhelfen, die niemand als solche wahrnimmt? Die kein bekanntes Profil, keine eigene Präsenz und sehr diverse Angebote hat und sich Gästen gegenüber vor allem darüber definiert, was sie nicht ist (nämlich Nord- und Ostsee)?

Ganz einfach: Durch Konzentration auf das Wesentliche und eine Kreatividee, die alle mitnimmt. Denn nach einem ersten Eintauchen in die Besonderheiten des Binnenlands Schleswig-Holstein stand für uns fest: Auch wenn die touristischen Voraussetzungen nicht die besten sind, bietet das reiche Natur- und Kulturerbe große Chancen, das Profil der Region zu schärfen.

Also nix wie ran an die Marke „Binnenland Schleswig-Holstein“, die – das war schnell klar – zukünftig mit spannenden Natur- und Kulturerlebnissen und jeder Menge Lokalcharme die Menschen von Flensburg bis Freiburg begeistern soll. Damit das gelingt, müssen vor Ort alle an einem Strang ziehen und LTOs sowie Anbieter*innen Hand in Hand und auf dasselbe Ziel hinarbeiten.

Umso wichtiger also, dass sich jemand (in diesem Falle wir) von Anfang an der Kommunikation mit allen Beteiligten annimmt, alle aktiv mit einbindet und so schon im Entstehungsprozess eine breite Akzeptanz für Marke, Kampagnen und Angebote schafft. Denn Vernetzung und Zusammenarbeit sind der Schlüssel zum Erfolg im Regionalmarketing!

Einmal kreativ, bitte! Standortmarketing für das Binnenland

Keine Marke ohne passende Kampagne und Kommunikation. Und wenn wir im Boot sind, dann wird beides am liebsten kreativ. Gesucht wurde eine Idee, die dem erarbeiteten Profil inklusive des kooperativen Konzepts gerecht wird sowie genug Futter für starke Aktionen und neue Angebote bietet. Heißt im Klartext: Aufmerksamkeitsstark und flexibel anwendbar, dabei aber immer 100 % Binnenland.

Heraus kam ein klarer Fokus auf das, was das Binnenland so unvergleichlich und reizvoll macht: Das regionale Kulturgut. Die besonderen Erlebnisse, die bei Sehenswürdigkeiten, Naturerlebnissen, Märkten, Veranstaltungen und Co. auf die Besucher*innen warten. Und natürlich die authentischen Geschichten über Menschen, Bräuche und Orte, die die Region zu dem machen, was sie ist.

Das alles inszeniert mit norddeutscher Gelassenheit und dem typischen Charme der Region macht aus dem Binnenland endlich mehr als „nur“ die Region zwischen Nord- und Ostsee. Es macht aus ihr etwas Eigenständiges, etwas Anfass- und Erlebbares, wo jede*r gerne mittendrin wäre. Nur folgerichtig also, dass Marke und erste Jahreskampagne 2020 unter dem Motto „binn‘ mittendrin“ standen und direkt überregionale Aufmerksamkeit auf sich zogen.

Auf ins zweite Jahr! Das Standortmarketing nimmt weiter Fahrt auf

Gut so, denn ab dem zweiten Kampagnenjahr geht es nun richtig los. Im ganzen Binnenland gibt es inzwischen Mini-Urlaubsregionen, die typische Erlebnisse bieten, die auf die Wünsche und Bedürfnisse bestimmter Zielgruppen, z. B. Familien oder Naturfans, zugeschnitten sind. Jede von ihnen nimmt Interessierte durch spannende Original-Storys mit auf Entdeckungstouren, die Lust darauf machen, selbst einmal vorbeizuschauen.

Das ergänzende Jahresmotto „binn‘ original“ bietet Urlaubshungrigen dazu passend auf allen Plattformen spannende Inhalte – und LTOs sowie Anbieter*innen jede Menge Freiheiten zur Produktion solcher Inhalte. In Zukunft sollen die Angebote weiter ausgebaut werden, um das Binnenland langfristig in der deutschen Urlaubslandschaft zu etablieren. Denn genau solche buchbaren Angebote zu entwickeln, die zur Marke, zur Kampagne und den definierten Zielgruppen passen, ist eine Kernaufgabe, der wir uns beim Binnenland gewidmet haben und weiterhin widmen.

Profil, Präsenz, Perspektive – Alles neu im Binnenland Schleswig-Holstein

Wie schnell und erfolgreich das erste Jahr mit der neuen Marke und den ersten Aktivitäten im Standortmarketing vergangen ist, lässt sich besonders gut daran festmachen, was gemeinsam mit dem Projektpartner RegionNord alles auf die Beine gestellt werden konnte:

  • Gemeinsame Dachmarke? Erledigt.
  • Stärkere Vernetzung zwischen LTOs und Anbieter*innen? Läuft.
  • Eigene, inhaltsstarke Website, die ständig erweitert wird? Schon lange online.
  • Die Weichen gestellt für attraktive Highlightangebote wie die Mini-Urlaubsregionen? Jap.

Kein Wunder also, dass sich die Region jetzt erst so richtig warmläuft. Mit ganz neuem Gemeinschaftsgefühl zwischen allen Akteur*innen steigt auch die Aufmerksamkeit potentieller Tourist*innen, die besonders auf Social Media fleißig unterwegs sind. Und schon jetzt lässt sich sagen, dass die Angebote trotz diverser pandemiebedingter Beschränkungen auf großes Interesse stoßen. Viele Akteur*innen sehen das Binnenland inzwischen als starken Vermarktungspartner und planen gemeinsame Projekte.

Hier noch einmal im Überblick, was wir beim  Standortmarketing für das Binnenland Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit den LTOs und Partner*innen bislang erreichen konnten:

  • Eigene Binnenland-Identität: Schluss mit „zwischen Nord- und Ostsee“!
  • Starke Markenpräsenz: Endlich auf der Destinationslandkarte verortet!
  • Gemeinsames Motto: „binn‘ dabei“ – und alle machen mit!
  • Runde Sache: Kampagne und Angebote passen zusammen!
  • Kooperation & Zusammenarbeit: Gemeinsam das Binnenland stärken und entwickeln!
  • Motivation, Partner*in zu werden: Der Pool an Unterstützer*innen wächst!
  • Online überzeugen: Informationen für Interessierte sind immer und überall auffindbar!

Dank neuer Marke mit formuliertem touristischem Angebot, gestärkter Zusammenarbeit und klarer Kommunikationslinien ist das Binnenland Schleswig-Holstein mit seinen motivierten LTOs und diversen Projektpartner*innen auf dem besten Weg, sich langfristig als weitere große Destination in Schleswig-Holstein zu etablieren. Wir freuen uns, von Anfang an dabei gewesen zu sein und sind gespannt, was die nächsten Jahre bringen werden.

Noch nicht genug vom Thema? In unserer Referenz gibt’s noch mehr vom Binnenland zu sehen. Mehr Infos zum Regionalmarketing erhalten Sie auf unserer Infoseite. Dort stellen wir Ihnen auch unser Angebot vor. Sie möchten lieber direkt mit uns Ihr konkretes Anliegen besprechen? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf unter 0431/ 986590, Ihre Mail an info@marktrausch.com oder Ihre Nachricht!