Moin Lieblingsland – Eine Standortkampagne auf Erfolgskurs

Abbildung Key Visual Kreis Nordfriesland

25 Nordfriesengeschichten, 870 Facebook-Fans, etwa 20.000 Videoaufrufe und fast 220.000 Besucher der Kampagnenseite – und das in gerade mal 4 Wochen. Die Imagekampagne „Moin Lieblingsland“ ist ein voller Erfolg. Kein Wunder. Immerhin schlagen Nordfriesen von Natur aus hohe Wellen. Und genau das haben wir auch mit der Standortkampagne „Moin Lieblingsland“ für das Land Nordfriesland erreicht. Die ist echt, sympathisch und fortschrittlich – ein Markenbild, das für sich spricht und mit dem wir die nordfriesische Wirtschaftsförderung, den Landrat des Kreises und dann den Husumer Kreistag begeistern konnten. So bekommt der Kreis Nordfriesland das erste Mal in der Geschichte ein „richtiges“ Logo und eine eigene Idee als echte Kommunikationsplattform.

Launch der „Moin Lieblingsland“-Marke

Wie schafft man es, dass die Nordfriesen für ihr eigenes Land so richtig brennen? Wie bewegt man sie dazu, sich noch mehr mit ihrer Region zu identifizieren und das nordfriesische Selbstbewusstsein auch nach außen zu transportieren? Zum Launch der Marke „Moin Lieblingsland“ haben wir ein mitreißendes Kommunikationskonzept entwickelt, das den besonderen Charme der Region einfängt und den Enthusiasmus der Nordfriesen weckt.

Attraktive Region voller Möglichkeiten

Nordfriesland ist mehr als der nördlichste Kreis Deutschlands. Ja, hier leben beinahe genauso viele Schafe wie Menschen, aber ländlich bedeutet eben nicht gleich verschlafen. Ganz Im Gegenteil: Nordfriesland ist sogar sehr modern, an der Spitze, wenn es um regenerative Energie geht und eine attraktive Region voller Möglichkeiten für Naturliebhaber, Jungunternehmer und Familien. Eben ein richtiges Lieblingsland mit vielen guten Perspektiven.

Echte Menschen. Echte Geschichten. Echt Nordfriesland.

Ziel unserer Imagekampagne ist es zunächst, ein klares Selbstverständnis der Nordfriesen zu schaffen bzw. dies noch weiter zu stärken. Dies gelingt uns anhand von echten Geschichten. Auf der „Moin-Lieblingsland“-Website können die Nordfriesen ihre eigene Geschichte rund um Nordfriesland einreichen und so zum Teil der Kampagne werden. Sofort begeistert von der Idee und mitgemacht haben bereits Katja Just, Besteller-Autorin von Hallig Hooge, Bo Janssen, Aussteiger und Sylter Strandholz-Pirat sowie der nordfriesische Insel-Reeder Sven Paulsen. Ihre nordfriesischen Erfolgs-Stories bilden den Startschuss für viele weitere Geschichten.

„Moin Lieblingsland“ erleben

Große Partner wie R.SH und delta radio – die Kult-Sender im Norden – oder der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag unterstützen die Kampagne mit spannenden Aktionen und machen zum Start der Kampagne richtig Welle mit uns zusammen. Vor Ort wird „Moin Lieblingsland“ mit zahlreichen Promotion-Aktionen, Image-Spots in allen großen Kinos im Land und spannenden Aktionen mit Firmen und Partnern aus dem Kreis so richtig erlebbar.

Startschuss zum 1. April: Nordfriesland wird „Moin Lieblingsland“!

Los ging es am 1. April mit einer besonders mutigen und humorvollen Aktion. Da ließen wir und die Nordfriesen uns ja nichts vormachen und nahmen gleich den schon lange geplanten Starttermin der Kampagne zum Anlass, uns einen kleinen Aprilscherz zu erlauben. Denn, dass der Landrat Dieter Harrsen beschlossen hatte, den Kreis gleich in „Moin Lieblingsland“ umzubenennen, sprach sich über die Landesgrenzen rum. Die entsprechenden Flaggen, neue Ortsschilder und auch der erste nordfriesische Feiertag kamen super an. In einer Umfrage der „Berliner Morgenpost“ wurde die Kampagne sogar zum lustigsten Aprilscherz des Jahres gekürt. Was für ein Erfolg!

Erfolgreiche Nordfriesland-Promotion

Schon bald ging die erste Promotionaktion an den Start: Neukirchen, Süderlügum, Niebüll, Leck, Bredstedt, Husum, Friedrichsstadt, Sankt Peter-Ording, Tönning, Sylt – in ganz Nordfriesland war das Promotionteam unterwegs. An mehreren hundert Anlauf- und Kontaktstellen trafen die Promoter ausnahmslos positiv gestimmte Nordfriesen, die sich von der Kampagne mitreißen ließen.

Weitere Nordfriesen-Geschichten und Promoaktionen

Mittlerweile haben sich 25 weitere Nordfriesen mit ihren persönlichen Geschichten beworben – von Hotelbesitzern, Bloggern bis hin zu Künstlern – demnächst gibt es wieder viele spannende und unterhaltsame Stories rund um Nordfriesland.

Die nächste Promotiontour steht schon in den Startlöchern: Vom 8. – 12. August 2018 können sich die Besucher des größten Volksfestes in Nordfriesland – der Husumer Hafentage – auf eine tolle Aktion im Rahmen der „Moin-Lieblingsland“-Kampagne freuen. Nur so viel sei verraten: Es geht um Fotos, Strandkörbe und Gewinne.