marktrausch Blog: Norderstedt – Darstellung Plakat Kampagne

Kampagne: Norderstedt kann was!

Wie könnte wohl eine Freizeit- und Tourismuskampagne für Norderstedt aussehen?

Für eine Stadt, die weder lange Tradition noch eine schöne Altstadt noch besondere Kulturdenkmäler zu bieten hat. Keine Berge. Kein Strand. Kein Schloss. Nicht mal ein klitzekleines. Viele fragen sich dann vielleicht: Wer will da schon hin?

Was macht diesen Ort also lebenswert. Liebenswert. Denn eine klassische Urlaubsdestination ist die Stadt nun wahrlich nicht. Und auch nicht das Reiseziel Nummer eins im Norden.

Dennoch kann man hier eine wirklich gute Zeit haben. Als Tagesausflügler, Geschäftsreisender, Norderstedter. Jeden Tag.

Hier gibt es mehr als man denkt

Engagierte Norderstedter Unternehmen und der Norderstedt Marketing e.V. haben daher die städtische Initiative „Norderstedt erleben“ ins Leben gerufen. Ihr gemeinsamer Anspruch: Alle wissen, wo die Stadt liegt, ABER nicht, was es dort an attraktiven Freizeitaktivitäten gibt. Das wollen wir ändern!

Mit dem gemeinsam entwickelten Ansatz: Norderstedt kann was.

Wir zeigen, wie es ist. Nicht geschönt. Dennoch ganz schön schön. Gerade weil es hier viel zu entdecken gibt, mehr als man denkt.

Was es braucht, ist Aufmerksamkeit. Dass die Menschen hinschauen und sich auseinandersetzen! Durch eine Kampagne, die Freizeitfacetten und -angebote kreativ in den Fokus stellt, authentisch bleibt.

Kampagne

Für die Bewerbung von Freizeitangeboten und -services nutzen wir textliche Analogien aus dem Städte-/Business-Wortschatz. Die schöne ARRIBA Saunalandschaft wird so zu entspannten Schwitzkästen. Das Kulturwerk mit Fabrikatmosphäre zu gern besuchten Hörsälen. Eine Übersichtskarte aller Attraktivitäten zum Selbstentfaltungsplan. Um nur einige der Ideen zu nennen.

Damit wollen wir gezielt darauf aufmerksam machen, dass Norderstedt nicht nur als Wirtschaftsstandort ganz weit vorn ist, sondern auch ganz viel „Live“ für die Work-Live-Balance bzw. das tägliche Freizeitvergnügen zu bieten hat. Und immer gerne eine Idee voraus ist, wie z.B. auch das flächendeckende WLAN  zeigt.

Im Herbst 2015 machen die Website norderstedt-erleben.de und City-Light-Plakate in der ganzen Stadt den Anfang. Weitere Aktivitäten unter dem Motto „Norderstedt kann was“ werden folgen. Ziel ist es, sichtbare Angebote für Einheimische, Tages- und Übernachtungsgäste zu schaffen. Und das gerne gemeinsam mit Wirtschaftspartnern. Und unter Einbindung der Norderstedter.

Foto: Norderstedt