Gern gemeinsam: Marken agenturübergreifend entwickeln!

Am Beispiel Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.

Wir sind gerne strategischer Vordenker und Ideenmacher für die Marketing- und Geschäftsleitung. Und genauso gerne kreativer Kopf für Kampagnen, Messen und andere Kommunikationsaufgaben. Für viele Kunden sind wir das eine oder das andere. So auch für die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.

Vielfach auch beides: Denn im Rahmen der intensiven strategischen Zusammenarbeit entwickelt sich oft ein gemeinsames tiefes Markenverständnis. Viele Kunden wünschen sich dann den nahtlosen Übergang strategischer Projekte in die operative Umsetzung. Will aber nicht heißen, dass das nicht auch hervorragend mit anderen klappt wie Werbeagenturen, Spezial-Dienstleistern oder hauseigenen Grafikern.

Viele Agenturen sind als Einzelkämpfer unterwegs.

Wir machen gerne gemeinsame Sache. So zum Beispiel für die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.

Unsere schöne Aufgabe

Die Marke „Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein“ für die Zukunft profilieren und fit machen. Auf Basis größerer Team-Workshops und kleinerer Strategie-Meetings wurden die neue Marke und Marketingstrategie entwickelt. Und so startet die Stiftung unter dem Leitmotiv „natürlich hier“ mit einem selbstbewussten Statement zur Region ab 2014 neu durch. Seit Anfang 2015 ist das auch draußen zunehmend sichtbar. Gemeinsam mit der Stiftung wurde eine Werbeagentur gesucht, die unsere strategischen Vorgaben in ein passendes Erscheinungsbild und in relevante Maßnahmen überführen kann. Mit Erfolg, wie wir finden. Auch ein gutes Gefühl, wenn die eigenen Ideen durch die gute Arbeit von Branchenkollegen sichtbar werden.

Fazit: Hier waren wir mal nicht Umsetzer, sondern Vordenker und Partner des Kunden. Kein Einzelfall. Auch für Tchibo, Duckstein oder Nordmark Arzneimittel. Frei nach der Devise „Miteinander, nicht gegeneinander“.

Mehr zur Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein